Logo - zur Startseite
Life Sciences – Schule fürs Leben

Berufskolleg für Erziehung und Ernährung - 1 BKEE

3
Hier sehen Sie die Schwerpunkte
des Unterrichts


.
Im Flyer finden Sie weitere
Angaben zum Berufskolleg
(klick mich).

Berufskollegs bauen auf einem mittleren Bildungsabschluss auf und führen zu vertieften Kenntnissen eines Berufsfeldes. Über verschiedene Wege ist auch das Erreichen der Fachhochschulreife möglich.

Die Ausbildung am Berufskolleg für Ernährung und Erziehung I vermittelt eine Grundbildung für die Wahrnehmung der sozialen und wirtschaftlichen Aufgaben im Haushalt und führt in weitere Berufe des Berufsfeldes Ernährung, Erziehung und Hauswirtschaft ein. Ein 260 Zeitstunden umfassendes Praktikum in einem hauswirtschaftlichen Großbetrieb oder sozialpädagogischen Einrichtungen gibt Einblick in mögliche Berufsziele und vermittelt erste Berufskontakte.

 

Aufnahme

In das einjährige Berufskolleg für Ernährung und Erziehung I können aufgenommen werden:

  • Schüler mit dem erfolgreichen Abschluss einer Realschule, einer zweijährigen Berufsfachschule, einer Berufsaufbauschule oder einer Werkrealschule (9+1).
  • Schüler eines Gymnasiums mit der Versetzung nach Klasse 11, bzw. Klasse 10 (G8).

Die Aufnahme erfolgt auf Probe. Die Klassenkonferenz entscheidet aufgrund der Noten des Halbjahreszeugnisses über das Bestehen der Probezeit.

Voraussetzung für die endgültige Aufnahme ist ein Praktikumsvertrag mit einem Großbetrieb oder einer Kindertagesstätte (s. Merkblatt).

 

Anmeldung

Die Anmeldung ist ab 2015 neu geregelt. Für die beruflichen Gymnasien und die Berufskollegs I erfolgt die Anmeldung zentral für ganz Südbaden über ein gemeinsames Online-Verfahren.

 

Prüfungen

In den einjährigen Berufskollegs sorgen zentrale Klassenarbeiten für ein landeseineitliches Bildungsniveau. Im BKEE 1 werden die Profilfächer Wirtschaft und Recht sowie Chemie mit Ernährungslehre so geprüft. Die praktische Prüfung erfolgt in Nahrungszubereitung oder Textilarbeit.

 

Wie geht es weiter?

Das BKEE I eröffnet die Möglichkeit, in Freiburg an der Merian-Schule mit dem Besuch des Berufskollegs für Ernährung und Hauswirtschaft II (2-jährig) die Fachhochschulreife zu erwerben.

Die typischen Berufswege führen zu Technischer Lehrerin für Hauswirtschaft und Textil, Fachlehrerin für Vorschulklassen, Weiterbildung zur Sozialpädagogin, Hauswirtschaftlichen Betriebsleiterin oder Erzieherin.